Buchen
Feldhase kratzt sich
Feldhase kratzt sich

Jahreskalender

Bei uns könnt Ihr das ganze Jahr über Natur erleben. Um Euch die Entscheidung zu erleichtern wann Ihr zu uns kommen möchtet oder zu erfahren, was Ihr während Eures Aufenthaltes bei uns alles entdecken und welche Besonderheiten Ihr zu welcher Jahreszeit erleben könnt, haben wir einen Jahreskalender für Euch erstellt. Hier findet Ihr auf einer „Reise durchs Jahr“, was man Monat für Monat in der Umgebung von Haus Wildtierland erleben kann.

Erlebt die Wunder der Natur im Jahresverlauf

Die Natur hat zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes zu bieten. Egal ob ein Spaziergang durch den verschneiten Winterwald, das Frühlingserwachen bei dem die Natur wieder in allen Farben erstrahlt und die Vögel unermüdlich singen, taumelnde Schmetterlinge an Sommerblumen, die beeindruckende Rotwildbrunft oder die Rast von tausenden Kranichen im Herbst – um Haus Wildtierland könnt Ihr das ganze Jahr über Natur erleben. 

Um Euch die Entscheidung zu erleichtern wann Ihr zu uns kommen möchtet oder zu erfahren, was Ihr während Eures Aufenthaltes bei uns alles entdecken und welche Besonderheiten Ihr zu welcher Jahreszeit erleben könnt, haben wir einen Jahreskalender für Euch erstellt. Hier findet Ihr auf einer „Reise durchs Jahr“, was man Monat für Monat in der Umgebung von Haus Wildtierland erleben kann.

Januar

Wenn im Januar mildere Temperaturen herrschen, können schon die ersten Schneeglöckchen, Winterlinge und Krokusse zum Vorschein kommen, die ein bisschen Farbe in die Natur zurückbringen.

weiterlesen
Februar

Viele Vögel sind schon jetzt eifrig mit der Nistplatzsuche beschäftigt und verteidigen einen geeigneten Brutplatz gegen Artgenossen. Es ist deutlich zu spüren, dass sich der Winter dem Ende zuneigt.

weiterlesen
März

Die Märzsonne gewinnt jeden Tag an Kraft und weckt die ersten Winterschläfer auf. Zu den ersten Schmetterlingen, die im Jahr fliegen zählt der Zitronenfalter.

weiterlesen
April

Ende April schließt sich innerhalb weniger Tage das Blätterdach im Buchen-Mischwald und die seltenen Trauerseeschwalben kehren aus ihrem afrikanischen Winterquartier zurück.

weiterlesen
Mai

Rehkitze erblicken im Mai das Licht der Welt, Kraniche führen ihre Jungen und Schellenten locken ihre frisch geschlüpften Küken aus der Bruthöhle in luftiger Höhe.

weiterlesen
Juni

Die Blüten des schwarzen Holunders lassen sich zu wohlschmeckenden Erfrischungsgetränken, Sirup oder Gelee verarbeiten. So könnt Ihr den Geschmack des Sommers „einfangen“.

weiterlesen
Juli

Jetzt im Hochsommer stehen Pflanzen in voller Blüte. Auch der tierische Nachwuchs von Reh, Fuchs, Kranich und vielen mehr wächst und gedeiht.

weiterlesen
August

Gänse und Kraniche versammeln sich auf den Stoppelfeldern und suchen nach übrig gebliebenen Getreidekörnern. Auf den Streuobstwiesen und am Wegesrand reifen die ersten Äpfel und Birnen.

weiterlesen
September

Im September ist die Hochzeit im Rotwildjahr. Die Hirschbrunft ist ein beeindruckendes Naturschauspiel das hier noch in freier Wildbahn beobachtet werden kann.

weiterlesen
Oktober

Der nahegelegene Galenbecker See und die umliegende Friedländer Große Wiese sind ein international bedeutendes Rastgebiet von bis zu 25.000 Kranichen. Zusammen mit tausenden Graugänsen fallen die Vögel allabendlich zum Schlafen am See ein.

weiterlesen
November

Nebel und der erste Frost mit Raureif sind typische Bilder im November. Die letzten Zugvögel sind in ihre Überwinterungsgebiete aufgebrochen.

weiterlesen
Dezember

Pflanzen und Tiere überdauern den Winter in einer Ruhephase. Die Wildschweine haben jetzt Rauschzeit in der die Keiler um die Bachen kämpfen.

weiterlesen